GCJZ duisburg-muelheim-oberhausen siteheader

Gesellschaft CJZ Duisburg-Mülheim-Oberhausen e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Duisburg-Mülheim-Oberhausen e.V.
Güntherstraße 22
47051 Duisburg

Fon 02 03 / 2 76 20
Fax 02 03 / 2 89 51 71

E-Mail info@gcjz-dmo.de
Homepage www.gcjz-dmo.de

Christen und Juden – Die Bergpredigt Jesu in ihrem jüdischen Kontext II

Lehrhaus mit Hans-Joachim Barkenings

01 Februar 2012

VHS Duisburg - jeweils mittwochs, von 16.15 – 17.45 Uhr vom 1.2. bis 16.5.2012
Stadtmitte, Königsstraße 47, Duisburg


In den herkömmlich als „Bergpredigt“ bezeichneten Kapiteln 5-7 des Matthäus-Evangeliums im „Neuen Testament“ tritt Jesus von Nazareth als Lehrer in Israel auf, der von seiner Schülerschaft, von seiner Gemeinde, ja, von „allen Völkern“ (Matthäus 28,20) konsequente „Nachfolge“ (Dietrich Bonhoeffer) erwartet. Er legt auf seine Weise Israels Tora aus, nicht um das „Gesetz Israels“ zu überbieten oder gar abzuschaffen – wie das die christliche Tradition lange Zeit hindurch vorausgesetzt und behauptet hat. Neueste Forschung (Klaus Wengst/Wolfgang Stegemann) sieht Jesus von Nazareth als Ausleger der Tora mit seinen Aussagen in der „Bergpredigt“ ganz und gar innerhalb des Judentums.

Entgelt: 60 Euro (ermäßigt 45/30/15 Euro)
Kursnummer: SZ 2115

Gemeinsame Veranstaltung mit der VHS Duisburg