GCJZ duisburg-muelheim-oberhausen siteheader

Gesellschaft CJZ Duisburg-Mülheim-Oberhausen e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Duisburg-Mülheim-Oberhausen e.V.
Güntherstraße 22
47051 Duisburg

Fon 02 03 / 2 76 20
Fax 02 03 / 2 89 51 71

E-Mail info@gcjz-dmo.de
Homepage www.gcjz-dmo.de

Elias Canetti (1905-1994) - Schreiben als Biografiearbeit

Literaturabend mit Gregor Bohnensack-Schlößer,
Rezitator und Künstler, Münster

24. April 2015

Haus Remmen - 19.00 bis 20.30 Uhr
Bunsenstraße 5, 45470 Mülheim an der Ruhr


Elias Canetti wurde am 25. Juli 1905 in Russe, Bulgarien, geboren und starb am 14. August 1994 in Zürich. Canetti, der jüdischer Herkunft war, erhielt 1981 den Literatur-Nobelpreis. In verschiedenen Schriften gibt Canetti Auskunft über sein Leben. Dazu gehören: Die gerettete Zunge. Geschichte einer Jugend (Autobiografie Teil 1), Die Fackel im Ohr. Lebensgeschichte 1921-1931 (Autobiografie Teil 2) und Das Augenspiel. Lebensgeschichte 1931-1937 (Autobiografie Teil 3). Mit diesen Werken gehörte Canetti zu den großen autobiografisch orientierten Autoren des 20. Jahrhunderts.

Die Veranstaltung präsentiert vor allem die frühe Lebensgeschichte Canettis, den der Literaturkritiker Axel Schmitt als „weitgehend unerforschten Text- und Lebenskontinent“ (literaturkritik.de) bezeichnet hat, im Spiegel der großen politischen Umbrüche in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Teilnahmegebühr (incl. kleiner Imbiss): 12,00 €

Eine vorherige Anmeldung im Katholischen Bildungswerk Mülheim ist erforderlich: 0208/3083-136

Der Abend findet in Kooperation mit Haus Remmen und dem Katholischen Bildungswerk Mülheim an der Ruhr statt.