GCJZ duisburg-muelheim-oberhausen siteheader

Gesellschaft CJZ Duisburg-Mülheim-Oberhausen e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Duisburg-Mülheim-Oberhausen e.V.
Güntherstraße 22
47051 Duisburg

Fon 02 03 / 2 76 20
Fax 02 03 / 2 89 51 71

E-Mail info@gcjz-dmo.de
Homepage www.gcjz-dmo.de

Imre Kertész (1929-2016) oder Geschichten aus den Todeslagern

Mit Gregor Bohnensack-Schlößer, Rezitator

14. September 2018


Haus Remmen - 19.00 Uhr
Bunsenstr. 5, Mülheim an der Ruhr


Imre Kertész wurde am 9. November 1929 in Budapest geboren. Wegen seiner jüdischen Abstammung wurde er mit vierzehn Jahren im Juli 1944 in verschiedene Konzentrationslager verschleppt. Am 11. April 1945 wurde er befreit und kehrte nach Budapest zurück. Diese ihn zeitlebens prägende Zeit im Lager verarbeitete er zuerst in dem 1973 vollendeten „Roman eines Schicksallosen“. Der Roman verschaffte Kertész hohe Anerkennung. Kertész erhielt 2002 den Nobelpreis für Literatur. Der Abend verbindet Textlesung mit biografischen Erläuterungen zu
Kertész.

Eine vorherige Anmeldung im Katholischen Bildungswerk bzw. im Haus Remmen ist erforderlich:
(0208) 3083-136 oder (0208)3022949
oder bw.muelheim@bistum-essen.de

Gemeinsam mit dem Katholischen Bildungswerk Mülheim